Erlaufsee, Zeller Hut im Hintergrund Grosser Kainz Erlaufursprung Blick zur Bürgeralpe Blick vom Gemeindealpe-Wanderweg zu den Zellerhüten Blick von der Bürgeralpe Blick von der Gemeindealpe

Erlaufsee, Zeller Hut im Hintergrund

Grosser Kainz

Erlaufursprung

Blick zur Bürgeralpe

Blick vom Gemeindealpe-Wanderweg zu den Zellerhüten

Blick von der Bürgeralpe

Blick von der Gemeindealpe

Flussabwärts von Mitterbach durchfließt die Große Erlauf den künstlich angelegten Erlaufstausee. Dieser ist etwa 2.800 Meter lang und durchschnittlich 50 m breit, seine tiefste Stelle beträgt bei der Staumauer etwa 20 m. Der Stausee dient zur Stromerzeugung. Ein 2,2 km langer Stollen leitet das Wasser zum Kraftwerk Wienerbruck. Der erzeugte Strom diente bis 1970 der Versorgung der Mariazellerbahn. Heute wird die Energie in das öffentliche Netz eingespeist und die Bahn nur mehr im Bedarfsfall versorgt.